Fashion Talks – Ein Gespräch über Mode und Geld

scroll down for english version.

Warum sollte ich über meine Musen und Kunden schreiben? Weil sie erstaunliche Frauen sind. Viele von ihnen haben einen kreativen Kopf, eine unkonventionelle Persönlichkeit oder einen interessanten Job. Also habe ich ihnen ein paar Fragen gestellt.

Gesa hat Russisch und Französisch mit Schwerpunkt Jura in St.Petersburg und Paris studiert und  für einige Zeit in Riga als Dolmetscherin gearbeitet.  In Berlin hat sie nun eine Anstellung beim Bundesverband deutscher Banken. Dieser Verband vertritt die Interessen der  privaten Banken in Deutschland.
Jeder der das hört denkt dabei natürlich gleich an Geld und auch ich will mit Gesa sofort über Geld sprechen. Das Gespräch kreiste dann aber immer wieder um Mode. Vielleicht gibt es ja zu Geld an sich wenig zu sagen als man denkt…

Gesa, findest du, Frauen geben im Allgemeinen zu viel Geld aus für Mode?
Tendenziell ja, aber die, die das nicht tun, sind eher langweilig. Jeder hat natürlich andere Schwerpunkte jenseits der Vernunft.

Werden Frauen im Job nach ihrem Outfit beurteilt?
Ich würde behaupten generell wandert die Aufmerksamkeit bei Frauen viel eher auf das Outfit als bei Männern. Frauen sind unglaublich kritisch im Beurteilen von Outfits anderer Frauen.

Gibt es bei dir einen bewussten Plan, wie du mit deinem Äusseren auf andere wirken möchtest?
In ‘Mode’ steckt ein grosser kommunikativer Anteil. Es ist schön, wenn die Schuhe das Gespräch eröffnen können, aber nicht das weitere Gespräch beherrschen.
Ich selber gehe nicht sehr kalkulierend mit Mode um. In erster Linie muss es mir persönlich gefallen.

Siehst du Mode als “Investment” in deine Kariere?
Mode ist ein Investment in sich selber, in seine Erscheinung

Glaubst du es werden Rückschlüsse vom Äusseren auf die berufliche Qualifikation einer Frau gezogen?
Nun, der erste Eindruck ist wichtig, auf Stil kommt es an, aber ich denke, die äußere Erscheinung spielt dann weiterhin bei überzeugender Qualifikation und Persönlichkeit vielleicht nicht immer die vordergründige Rolle, aber eine nicht unbedeutende in der Kommunikation…

Was verstehst du persönlich unter Luxus? Hat Luxus automatisch immer mit Geld zu tun?
Als berufstätige Mutter können 10 Minuten Ruhe von irgendetwas auch Luxus sein; Zeit zu haben auch mal mit mir selber zu sein.

Ist es eine Frage des Geldes gut angezogen zu sein?
Eher eine Frage der Zeit und sich damit beschäftigen … es fehlt einem ja auch ständig irgendwas!

Gesa, danke für das Gespräch.

geld-und-mode-paula-immich-rosa-top

schwarze-latzhose-by-paula-immich-mode-und-geld

mode-und-geld-top-mit-volant-aus-ikat-by-paula-immich

lachs-farbenes-shirt-by-paula-immich

mode-und-geld-graues-top-mit-volant-und-palmen-muster-by-paula-immich-gespräch-über-mode-und-geld

mode-und-geld-paula-immich
Why should I write about my muses and clients? Because they are amazingly interesting. Most of them have a creative mind, a special character or an unconventional job. So I decided to ask them a few questions:

Gesa has studied Russian, French with law at St. Petersburg and in Paris. In Riga she has worked as a translator.
Now she is living in Berlin working for the ‘Bundesverband deutscher Banken’. This Verband represents the interests of the private banks in Germany.
Hearing this money comes to everybodys mind immediately and myself, too I want to talk about money with Gesa. At the end though our conversation was all about fashion and I am wondering if there isn’t that much to say about money after all…

Gesa, do you think that women spend too much money on clothes?
A lot of women have this tendency and from my experience those who don’t tend to be a bit dreary. Then again everybody sets different priorities beyond the reasonable expenses.

Are women beeing judged by their outfits in their jobs?
I would say that in general the outfit of a woman gets much more attention then that of a man. Particularly women are incredibly judgmental regarding other women’s outfits.

Do you dress with a certain intention on how you want others to perceive you?
Fashion bears a large amount of comunicative potential. It’s great if a pair of shoes or a dress can work as an opener for a conversation but not necesarily its later course.
Myself I am not a very calculative dresser. Above all my outfit has to please myself.

Do you see Fashion as an “investment” for your career?
Fashion is an investment in yourself, in your appearance.

Do you think a woman’s professional qualification is measured and judged by her outfit?
Well, the first impression is important. Style is everything. When it comes to qualification and personality the outfit hopefully plays a less prominent role. Nonetheless not a inor one in terms of communication.

What means“luxury” to you? Is luxury automatically associated with money?
As a working mother 10 minutes of peace can also be considered a luxury; to find some time for yourself can be a pure treat.

Is it a question of money to be well dressed?
More than that it’s a question of time and how much you involve yourself…I mean aren’t we constantly missing something to our outfit ?!

Gesa, thanks for sharing.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × 1 =